Home
Zimmer 16
Beste Livemusik.
Das „Zimmer 16“ lädt ein zu einer Vielzahl von Konzerten. Diese kleine feine Bühne bietet tolle Künstler und Arrangements unterschiedlicher Musikrichtungen.
 
Aus dem Programm

Sonntag 2. September 2018, 20.00 Uhr, „SO ODER SO IST DAS LEBEN! ... ODER SO?“
Julia Schwebke (Gesang) und Siegmar Gradl (Klavier). Von schrägen Berliner Typen über „nicht so sein wollen wie die Anderen“ bis hin zu der Liebe und den allgemeinen Fragen des Lebens ...! Deutsche Chansons, Lieder und Gedichte von G. und S. Kreisler, F. Hollaender, K. Wecker, K. Wuesthoff u. a.

Samstag 8. September 2018, 21.00 Uhr, FRANK VIEHWEG „FREMDES LAND“
Lieder nach Gedichten von Henry-Martin Klemt. Großartige Verse des Frankfurter Poeten in der adäquaten Vertonung des Berliner Dichtersängers.

Donnerstag 13. September 2018, 20.00 Uhr, Carsten Klatte
Gitarrist, Singer/Songwriter. Solo-Abend mit Widukind-Stücken sowie Auszügen aus seinen weiteren Bereichen, zum Beispiel den jazz-orientierten Arbeiten, welche er bei Heinz Rudolf Kunze-Lesungen zum Besten gibt ...

Samstag 15. September 2018, 21.00 Uhr, Les Cigales Caramels
„Gerwines Ärger“ heißt der neue Liederabend des deutsch-französischen Duos Les Cigales Caramels. Eigenständige Lieder, kleine Szenen, Tableaus und Choreographien fließen bruchlos ineinander. Mit Wurzeln im französischen Chanson nimmt die Musik Einflüsse auf aus Jazz, Oper und lateinamerikanischen Stilen.

Sonntag 16. September 2018, 20.00 Uhr, SOBI special guest: Like Mint
Sobi erzählt in ihren Songs Geschichtenvon Begegnungen und Beziehungen, schönen und traurigen Erlebnissen, dunklen Momenten und positiven Wendungen. Hoffnung kann der Schlüssel sein, Traurigkeit zu heilen und das drückt die Sängerin, Gitarristin und Komponistin in ihren Songs aus.

Donnerstag 20. September 2018, 20.00 Uhr, KIES & SCHOTTER
Songwritig/Voice: Sylvester Wolf, Gitarren: Fidel Voss, Bass: Bernd Mogli. Sylvesters beschriebene Figuren nehmen ungewöhnliche Perspektiven ein und erzeugen starke, kontroverse Bilder und Charaktere, während die Musik ein variationsreiches Repertoire von Blues, Stoner-Rock bis hin zu New Wave ausbreitet.

Freitag 21. September 2018, 21.00 Uhr, Alexander Wienand & Markus Busch
Now and Then. Im Duo Now and Then spielen die beiden Musiker die kraftvoll melodischen Kompositionen von Alexander Wienand und stellen sie modern interpretierten Jazzstandards von Cole Porter, Duke Ellington und Billy Strayhorn gegenüber.

Samstag 22. September 2018, 21.00 Uhr, TRIO SCHO
Russische Kaffeehausmusik. Zum Repertoire des Trio SCHO gehören russische Lieder und Instrumentalstücke von den „Goldenen Zwanzigern“ bis in die Jetzt-Zeit sowie eigene Lieder, russischer Swing und Bossa Nova.

Sonntag 23. September 2018, 20.00 Uhr, Reinhild Kuhn
Up-Leben. Lieder über Licht und Schatten, von den modrigen Laubhaufen des Novembers bis zum frühlingshaften Erwachen im März – von Tod und Leben. Lieder von Die Toten Hosen, Leonard Cohen, Tom Waits, Abbey Lincoln und Leonard Bernstein reihen sich zu einer Prozession, die nicht nur das Morbide sondern vor allem auch das Leben feiern.

Donnerstag 27. September 2018, 20.00 Uhr, Steve Schubert

Musik ist Leben, und das Leben ist voller Geschichten. Eine Gitarre, eine außerordentliche, starke Stimme und sehr persönliche, eigene Songs in einer Intensität, die atemlos macht.

Freitag 28. September 2018, 21.00 Uhr, June Cocó
Eine fesselnde Sängerin, sondern auch Songwriterin, Pianistin und Entertainerin. hre einzigartige Stimme durchströmt ein sonnendurchfluteter Optimismus, der die Grenzen von Zeit und Raum für einen Moment vergessen lässt.

Samstag 29. September 2018, 21.00 Uhr, SCHERBENWELT

Seit der Gründung 2011 steht die Band um Sänger und Frontmann Martin Schneider wie keine zweite für emotionalen Pop der Extraklasse. Mit persönlichen Texten aus dem eigenen Leben und viel Gefühl begeistert die Formation immer mehr Menschen aus den unterschiedlichsten Schichten und ist nicht nur unter Kennern längst zu einem Geheimtipp geworden.

Sonntag 30. September 2018, 20.00 Uhr, JANA BERWIG special guest: friederike.
Fast zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres ersten Studioalbums präsentiert die Berliner Singer-/Songwriterin Jana Berwig nun ihr zweites Werk „Señorita“. Mit deutschen sowie englischen Texten, nachdenklich poetisch, die Arrangements um wunderbar harmonische Backing Vocals und Instrumente wie Cello, Viola, Orgel oder Percussion bereichert.

Donnerstag 4. Oktober 2018, 20.00 Uhr, BEN SANDS
Irische Klänge gegen kalte Nächte. Mit Gitarre und Mandoline sowie seiner unvergleichlichen Stimme, die sanft und kraftvoll zugleich sein kann, nimmt er seine Zuhörer mit auf eine besondere musikalische Reise. Viele seiner gefühlvollen Songs gehen unter die Haut und sind in Irland zu Hits geworden.

Ort: Zimmer 16, Florastraße 16, 13187 Berlin
 
weitere Informationen


June Cocó
© Hagen Wolf
© Zimmer 16
Les Cigales Caramels
© Pressebild Zimmer 16
Frank Viehweg
© Maik Altenburg
Alexander Wienand & Markus Busch
© Pressebild Zimmer 16
Trio SCHO
© Richard Marx
Reinhild Kuhn
© Pressebild Zimmer 16
Steve Schubert
© Pressebild Zimmer 16
Sobi
© Pressebild Zimmer 16
In unseren Haenden 2017, Cover
© Pressebild Zimmer 16

    Impressum