Highlights / Kunst & Kultur
SCHAUBUDE BERLIN
MEETING POINT – Spielzeitauftakt 2017/18
SCHAUBUDE BERLIN - Theater. PuppenFigurenObjekte, das ist Begeisterung für das zeitgenössische Figuren- und Objekttheater. Der Spielplan vereint unterschiedliche ästhetische Handschriften des zeitgenössischen Puppen-, Figuren- und Objekttheaters und präsentiert neben denen der Berliner Theaterschaffenden nationale und internationale Gastspiele.

Zum Spielzeitstart „Meeting Point“ versammeln sich bizarre Zwischenwesen in der Schaubude Berlin. Das bekannteste kommt gleich zu Beginn aus dem Sarg ...

MEETING POINT - 15.09.1.10.2017

Premiere: Dracula – Eine Reise durch das Dunkel der Zeit
Puppen- und Objekttheater. Puppen – Wilde Wölfe – Bleiche Menschen – Fliegende Mäuse und etwas BLUUUUUUUUUT mehr
Zeit: Freitag, 15.09.2017, 20.00 Uhr Premiere, Samstag, 16.09.2017, 20.00 Uhr (im Anschluss: Freak Show - The Best in Town)

Die Geschwister Grimmig spielen: Der Wolf und die sieben Geißlein
Puppen- und Objekttheater. Puppen- und Objekttheater. Die alleinerziehende Frau Ziege muss einkaufen gehen und auch mal wieder zum Friseur. Vorher warnt sie ihre sieben Kinder vor dem bösen Wolf. Das berühmteste Versteckspiel der Literaturgeschichte – erzählt mit bestaunenswerten Flachfiguren und vergnüglicher Anarchie. mehr
Zeit: Samstag, 16.09.2017, 15.00 Uhr
 
Daily Madness
Tanz- und Objektperformance. Ein Mann und eine Lampe. „Daily Madness“ ist die Geschichte eines Mannes, der gefangen ist. Gefesselt vom starken Drang, den täglichen Wahnsinn zu organisieren, und erfüllt von dem Willen, die ihn einschränkenden Mauern in seinem Kopf einzureißen. mehr
Zeit: Sonntag, 17.09. 2017, 19.00 Uhr

Premiere: Schlupf
Materialtheater, ohne Text. Eine Entdeckungsreise. Hier geht es um eines der seltsamsten Dinge der Welt: Löcher. Überall tauchen sie auf: in der Socke, im Käse und sogar als Schwarze Löcher im Weltall. Ab 3 Jahre mehr
Zeit: Dienstag bis Donnerstag, 19. bis 21. September 2017, 10.00 Uhr - VA
Samstag, 23. September, 15.00 Uhr Premiere, Sonntag 24. September, 15.00 Uhr

eine kleine geschichte
Ein leises Spiel mit Objekten und Geschichten. So ein Durcheinander! Papier quillt aus Schubladen, Kisten türmen sich auf, Dinge liegen zurückgelassen da. Kein leichter Fall für ein Aufräumkommando ... mehr
Zeit: Dienstag bis Donnerstag, 26. bis 28.09.2017, jeweils 10.00 Uhr

Der dystopische Salon #Finale
Performativer Diskurs. Seit mehr als zwei Jahren erforscht das Salon-Kollektiv dystopische Zukunftsvorstellungen. Zum (vorläufigen) Finale der Reihe bündeln die Künstler*innen noch einmal ihre Energien, werfen sich mit voller Kraft in die performative Katastrophenforschung und laden zu einem einmaligen Abend mit Spiel, Installation, Gespräch, guter Küche ... mehr
Zeit: Donnerstag, 21.09.2017, 20.00 Uhr
 
Johnny zieht in den Krieg.
Lectureperformance mit Figuren. Der 21-jährige Soldat Johnny zieht freiwillig für die USA in den ersten Weltkrieg. Bei seinem ersten Einsatz wird er schwer verletzt. Er verliert seine Hör, Sprach- und Sehfähigkeit, ist aber bei vollem Bewusstsein. Ein Antikriegsstück mit Figuren und animierten Zeichnungen. Nach Dalton Trumbo. mehr
Zeit: Freitag, 22.09.2017, 20.00 Uhr

Premiere: Elektra. Landing
Performance mit Figuren, Objekten und Live-Musik. Wie im Zeitraffer ruft die Performance-Künstlerin Sandy Schwermer die Vergangenheit Elektras auf: Im Unraum ihrer einsamen Rache beklagt Elektra den Verlust des Vaters Agamemnon, das Vermissen des Bruders Orest ... mehr
Zeit: Donnerstag, 28.09.2017, 20.00 Uhr Premiere, Freitag, 29.09.2017, 20.00 Uhr

Premiere: Das Buch der Schatten
Interaktive Installation für eine*n Zuschauende*n. Ein Tisch, eine Taschenlampe, ein Buch. Wie in einem Pop-up-Buch wird auf jeder Seite eine kleine Szene mit filigranen Papier-Figuren sichtbar. Die Installation „Das Buch der Schatten“ verbindet innovative digitale Medientechnik, sinnliches Theater und die eigene Lust am Spiel. mehr
Zeit: Donnerstag, 28.09.2017, nach der 20 Uhr-Vorstellung Premiere, Freitag 29.09. bis Sonntag 08.10.2017, jeweils nach den Abendvorstellungen
 
Trickster – Fang mich, wenn Du kannst!
Performance mit Masken. Inspiriert von der mythologischen Gestalt der Tricksterfigur und von Jahrmarktsspielen verwickelt Jan Jedenak sein Publikum in ein vertracktes Wurf- und Schießspiel – ein Spiel mit der Sehnsucht nach Verwandlung, der Lust an der Manipulation und mit Verantwortung. mehr
Zeit: Samstag, 30.09.2017, 20.00 Uhr Berlin Premiere, Sonntag, 01.10.2017, 19.00 Uhr

Ort: SCHAUBUDE BERLIN, Greifswalder Straße 81-84, 10405 Berlin
 
weitere Informationen

Das Buch der Schatten
© Pressefoto SCHAUBUDE BERLIN, das buch lost, Benjamin Hohnheise
DAILY MADNESS by draeger u.Co TOBIAS M DRAEGER   Kammerspiele München
© Anna Peisl
Dracula
© Demian von Prittwitz
Trixer
© Thilo Neubacher
Trixer
© Thilo Neubacher

    Impressum